Florence Naturstoffe
Sweat Jersey Masalarot Baumwollsweat weich geraut French Terry

Sweat Jersey Masalarot Baumwollsweat weich geraut French Terry

Art.Nr.: 8682

Lieferzeit: 2-4 Tage i

95% Baumwolle/ 5% Elasthan, 153cm breit, 250g/m².

22,90 EUR / m

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

DruckansichtVersandkosten
Sweat Jersey Masalarot Baumwollsweat weich geraut French TerrySweat Jersey Masalarot Baumwollsweat weich geraut French Terry

Sweat Stoff Baumwolle Sweatjersey in Masalarot, ein dunkles Weinrot. Futtersweat Stoff oder auch Sweatjersey genannt, mit kuschelig weich angerauter Innenseite. Mit fülligen Griff ausgestattet, macht die Weichheit der Stoffinnenseite den Sweat aus Baumwolle komfortabel. Weiterhin trägt eine hohe Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit zum Tragekomfort bei und erhöht den Wohlfühlfaktor eines Kleidungsstücks aus Baumwollsweat. Er ist robust und blickdicht, in Querrichtung elastisch Dank eines kleinen Anteils Elasthan.

Stenzos Sweat von mittelschwerem Gewicht, weiterhin auch noch auch als Sommersweat bezeichnet, ist gut wie zu jeder Jahreszeit tragbar und gerade in Herbst und Winter angenehm warm und eine Alternative für Wollempfindliche. Ideal für Sweaterjacken und Hoodies, sportliche Pullis, bequeme Freizeit-, Sport- und Wellnesskleidung.

Verwendung

Für Wohlfühlkleidung, Wellness, Sport, für zu Hause und auswärts tragbar als bequeme Jogginghosen und Zipperjacke oder Pulli dazu. Für Oberteile wie Pullis, Shirts und Sweatshirts mit und ohne Kapuze. Und Für spotliche Röcke und Kleider.

Pflege

30°C Feinwäsche, in Form ziehen und am besten liegend trocknen.
TIPP: Schön weich wird ein gerauter Sweatstoff im Wäschetrockner. Allerdings läuft der Baumwolljersey beim ersten Duchgang ein. Daher bitte vor dem Zuschnitt waschen und in den Trockner geben. Einen Einsprung von bis zu 10% wäre dann zu veranschlagen.   

 

Material

95% Baumwolle/5% Elasthan, 153cm breit, 400g/lfm, 250g/m² 

Stoffinfo

Sweatstoff ist eine Maschenware; ein Strickstoff, der früher auch Futtertrikot genannt wurde. Dies mag zuerst einmal verwundern, denn ein solch meist etwas schwerer wirkender Jerseystoff weist keinerlei Ähnlichkeit mit einem Futterstoff auf. Vielmehr stammt der Name von dem zweiten Faden, dem Füllfaden, der bei der Herstellung von Sweatshirtstoff als sogenannter raufähiger Futterfaden auf der Rückseite des Stoffes zu liegen kommt. Hierfür wird Sweatstoff auf speziellen Rundstrickmaschinen gestrickt. Und das, wie erwähnt mit 2 Fäden. Der auf der linken Seite liegende Futterfaden kann nach Bedarf nach der Herstellung geraut werden, so daß eine flauschige Oberfläche entsteht.


Anmelden
E-Mail-Adresse:
vergessen?Passwort:
Parse Time: 0.320s